web menu knickzum webmenu sprechblase

Alle KategorienTheater, Theater

Weihnachtskonzert 2017

Auch das 24. Weihnachtskonzert der Adam-von-Trott-Schule Sontra war wieder ein voller Erfolg. Nach dem letzten Lied und bei der Zugabe applaudierten die Gäste in der bis auf den letzten Platz besetzten Stadtkirche langanhaltend und stehend.

Sie bedankten sich so für die großartigen Beiträge aller Mitwirkenden und die gute Gemeinsamkeit innerhalb der Schulgemeinde, die wieder einmal unter Beweis gestellt wurde.

Die reicht sogar über die Schulgemeinde hinaus: Pfarrer Axel Aschenbrenner begrüßte im Namen der Ev. Kirchengemeinde und betonte das gute Einvernehmen zwischen Schule und Kirchengemeinde. „Für viele unserer Schüler wird so die Stadtkirche noch einmal mehr zu ihrer Kirche und einem vertrauten Ort,“ griff Schulleiterin Susanne Herrmann-Borchert diesen Gedanken in ihrer Begrüßung auf. Sie betonte die Bedeutung solcher Veranstaltungen, wenn eine Schule mehr sein solle als eine Einrichtung nur zur Wissensvermittlung. Unter den Gästen konnte sie sowohl ihre beiden Amtsvorgänger Alfred Riehl und Hans Werner Ströhler als auch den Bürgermeister Thomas Eckhardt und dessen Vorgänger Karl-Heinz Schäfer begrüßen.

Traditionell beginnt das Konzert mit einem Bläserensemble, in diesem Jahr spielten Wolfgang Kulks und Hilmar von Bodelschwingh gemeinsam mit André Strube an der Orgel. Mit seiner Klasse 5 c und zwei  Sängerinnen aus dem Jahrgang 6 trug Wolfgang Kulks das nachdenkliche „Mein allerschönster Weihnachtstraum“ vor. Überhaupt überwogen die eher leisen Weihnachtstöne. Auch die Moderation durch Leyla Akyüz und Lena Hollstein aus dem Abiturjahrgang war gekonnt ruhig und informativ.

Eine „Mädchenformation“ aus dem Abijahrgang mit Saskia Hahn als Solostimme spielte „Fort Knox“ und der Schulchor fragte trotz der milden Witterung „Do you want to build a snowman?“

Beeindruckend auch die Lehrerensembles unter Leitung und Mitwirkung von Musiklehrerin Nancy Heldmann, die auch in diesem Jahr wieder die musikalische Gesamtleitung hatte. Sie spielte und sang gemeinsam mit Bernd Urban und Wolfgang Loch „Long, long, long“ und mit Kathleen Rhein und Melanie Deisenroth „ O holy night“, das für Gänsehautgefühle sorgte.

Einen weiteren Bläserauftritt gab es durch Wolfgang Kulks, Sabrina Schmauch und Oliver Methe, die verstärkt wurde durch die Schülerin Miriam Schumann das traditionelle Weihnachtslied „Macht hoch die Tür“ spielten.

Auch ein Eltern-Lehrerchor hatte sich wieder zusammengefunden, der mit tollen Soloeinlagen die beiden deutschen Weihnachtslieder „Leise rieselt der Schnee“ und „Stille Nacht, Heilige Nacht“ sangen; einstudiert von Stephanie Steinbrecher.

Zwei Schülerinnen trauten sich vor dem großen Publikum alleine ans Klavier: Lena Großkurth aus dem Jahrgang 8 und Hanna Wilhahn aus der Q 1 meisterten ihre Soloauftritte mit Bravour.

Nur einmal fielen die lobenden Worte der beiden Moderatorinnen etwas sparsamer aus – beim gemeinsamen Lied aller Besucher „Nun singet und seid froh“, das André Strube an der Orgel begleitete, da könne bis zum 25. Weihnachtskonzert noch ein wenig mehr Beteiligung geübt werden, meinten sie schmunzelnd.

In unterschiedlichen Ensembles spielten Schülerinnen und Schüler der Q 3 mehrere Stücke – alle sehr einfühlsam und gekonnt!!

Sehr gelungen nutzte Amira Mehr eine kleine technische Schwierigkeit dazu, ein Weihnachtsgedicht vorzulesen. Sie hatte am Gelingen des Konzertes als „rechte Hand“ von Nancy Heldmann großen Anteil, hatte das Bühnenteam vorbereitet, das unauffällig professionell und schnell alle Umstellungen vornahm und wirkte bei vielen Darbietungen mit.

Schulleiterin Susanne Herrmann-Borchert bedankte sich dann am vor dem großen Finale bei allen Mitwirkenden, auch bei dem Technikteam um Daniel Karges und Marvin Kraft, die für den guten Ton sorgten und auch bei Ludger Arnold als Mann im Hintergrund .Ein besonderes Geschenk erhielt Nancy Heldmann für ihren tollen Einsatz und die grandiose Leistung.

Das Finale „Christmas time“ mit Elias Witt als Frontsänger mit Band und Chor bezauberte dann alle Besucher und hielt sie nicht auf den Kirchenbänken. 

 

weihnachtskonzert 2017 001

 

weihnachtskonzert 2017 002

 

weihnachtskonzert 2017 003

Routenplaner

google maps icon

Routenberechnung zur Adam-von-Trott-Schule

Moodle und AvT

moodle avt buttonLernplattform der Adam-von-Trott-Schule.
Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten der
Lernplattform...

mehr erfahren...

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com