Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Bildung für nachhaltige Entwicklung und Eine-Welt-AG

Unsere AvT ist eine zertifizierte Eine-Welt-Schule und Mitglied im nordhessischen „Netzwerk Bildung für nachhaltig Entwicklung“. Die Grundsteine für diese Zertifizierungen wurden vom früheren pädagogischen Leiter Ludger Arnold gelegt,

der sich dafür einsetzte, dass die AvT mit ihren Schwerpunkten der Umweltbildung und der über 20jährigen Schulpartnerschaft zum Wardlaw-College in Bellary, Indien, Mitglied der Einen-Welt-AG des Schulamtes Hersfeld-Rotenburg/Werra-Meißner wurde.

Durch die aktuelle Klimabewegung von Jugendlichen und weiten Teilen der Gesellschaft bekommt das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) einen sehr hohen Stellenwert in unserer pädagogischen Arbeit. An unserer AvT können wir auf eine historisch gewachsene Auseinandersetzung mit diesem Thema verweisen. Neben dem Engagement für Gerechtigkeit und politische Bildung (Nachhaltigkeitsziele der UN Nummern 10 und 16 der Sustainable Development Goals (SDG´s)), was sich durch vielfältige politische Angebote insbesondere zum Thema Widerstand und Adam von Trott widerspiegelt, haben wir eine tiefe Verwurzelung mit dem Thema Umweltbildung. Hier sind in erster Linie die Bereiche Schulwald, Schulgarten und Waldjugendspiele zu nennen, die im jährlichen Schulkalender eine wichtige Rolle spielen. Die 17 großen Nachhaltigkeitsziele der UN werden an unserer Schule auch immer wieder durch externe Projekte und Vorträge in den Fokus gerückt. So haben sich insbesondere in den letzten 2 Jahren die Schülerinnen und Schüler mit diesen Themen vermehrt durch Vorträge außerschulischer Partner auseinandergesetzt.


Die Verbindung des Bereiches BNE und Eine-Welt-AG besteht insbesondere in dem Partnerschaftsprogramm der Schule mit dem indischen Wardlaw-College in Bellary. Diese Partnerschaft ist ein Teil der Kirchenkreispartnerschaft des ev. Kirchenkreises Werra-Meißner mit dem Bezirk Bellary in dem indischen Bundesstaat Karnataka. Dieses einmalige Konstrukt innerhalb der hiesigen Schullandschaft verdeutlicht die positiven Beziehungen der Schule als öffentliche Institution mit dem Kirchenkreis als kirchliche Institution.
Die große Chance dieses Bildungsangebotes in den Bereichen BNE und Eine Welt liegt insbesondere in der Interdisziplinarität der Themenaspekte. Die Verbindung von Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Ethik, Biologie und vielen weiteren Bereichen unserer Gesellschaft verdeutlichen die Komplexität. Themengebiete werden aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und somit werden die Perspektiven der Schülerinnen und Schüler erweitert.
Wir als AvT sind, froh unseren Schülerinnen und Schülern diese besonderen Bildungsangebote machen zu können und wünschen uns ein stetiges Weiterentwickeln dieser Interdisziplinarität und dass aus dem Lehren über diese Nachhaltigkeitsziele ein nachhaltiges Handeln in unserem alltäglichen Leben erwächst.
Überregional sind wir im BNE-Netzwerk Nordhessen vertreten, in dem sich einige Schulen und außerschulische Bildungspartner in regelmäßigen Abständen treffen und gemeinsam Ideen entwickeln, um dem Thema BNE mehr Raum in unserer Bildungslandschaft zu geben.: https://www.bne-nordhessen.de/


Benjamin Giesen, BNE-Beauftragter der AvT

Kommentare sind geschlossen.