Förderstufe

Anders als die Schulen im Umfeld haben wir an der echten Förderstufe festgehalten, um den Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern die Festlegung auf einen der drei Schulzweige so lange offen zu halten, dass die Grundschulzeit frei von derartigen Überlegungen und dem damit einhergehenden Stress bleiben kann und auch in den beiden darauf folgenden Jahren der Knoten noch immer platzen kann“.

Ziele

Die Lehrerinnen und Lehrer der Förderstufe haben sich zum Ziel gesetzt, die Schülerinnen und Schüler in ihrer Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit zu fördern und ihre Fähigkeiten, mit anderen zu kooperieren und im Team arbeiten zu können, auszubauen. Sie sollen lernen, sich selbst einzuschätzen und zu verstehen, dass sie für ihr eigenes Handeln verantwortlich sind. Damit stärken wir sie in ihrer Persönlichkeit und unterstützen ihre Entwicklung zu selbstbewusst handelnden Menschen. Die Stärkung sozialer Kompetenzen ist uns ein wichtiges Anliegen. Insbesondere im Fach Lions Quest werden die sozialen Kompetenzen der Kinder geschult, es wird ein Klassenrat eingeführt.

Organisation:

Die Förderstufe umfasst die Klassenstufen 5 und 6. Zunächst werden alle Schülerinnen und Schüler in allen Fächern in ihren Klassen gemeinsam unterrichtet. Am Ende des 2. Schulhalbjahres der Klasse 5 wird dann für den Jahrgang 6 in den Fächern Mathematik und Englisch in drei Anforderungsniveaus eingestuft, wobei der A-Kurs dem Gymnasial-, der B-Kurs dem Realschul- und der C-Kurs dem Hauptschulniveau entspricht. Maßgeblich für die Einstufung ist nach ausführlicher Beratung der Elternwunsch. Umstufungen in einen Kurs niedrigeren wie auch höheren Niveaus sind zu bestimmten, vom Gesetz her vorgegebenen Zeiten möglich bzw. nötig. Am Ende der Klasse 6 wechseln die Kinder je nach Leistungsstand nach intensiver Elternberatung und Beschluss durch die Klassenkonferenz in den Hauptschul-, Realschul- oder Gymnasialzweig unserer Schule.

Lernen und Lehren

In unserer Förderstufe gilt das Klassenleiterprinzip. Die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer unterrichtet ihre/seine Klasse in möglichst vielen Fächern, um Kontinuität zu wahren. Eine Co-Klassenlehrerin / ein Co-Klassenlehrer steht den Kindern als weiterer Ansprechpartner in vielen Situationen zur Verfügung. Sowohl für den Jahrgang 5 als auch für den Jahrgang 6 ist eine Klassenleiterstunde pro Woche vorgesehen.

Die Einteilung der neuen Klassen 5 geschieht nach Rücksprache mit den Lehrerinnen und Lehrern der Grundschulen. Kleine Gruppen aus einem Ort kommen in der Regel in eine Klasse.

Da Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Lernvoraussetzungen mitbringen, arbeiten wir mit unterschiedlichen Unterrichtsmethoden, die jedem Kind in seiner Individualität gerecht werden sollen.

Lernumgebung

Die Schülerinnen und Schüler der Förderstufe lernen in einer angenehmen Atmosphäre in unserem neu renovierten Gebäude. Modern ausgestattete Klassen- und Gruppenräume bieten ausgezeichnete technische Möglichkeiten. Jeder Raum verfügt über Wlan und eine Tafel-Bildschirmeinheit, die interaktives Arbeiten ermöglicht. Den Kindern stehen außerdem 3 Computerräume zur Verfügung.

Förderung

Es ist uns wichtig, jedes Kind gemäß seinen Fähigkeiten zu beschulen, ausreichend zu fordern und zu fördern.

Im Rahmen des Nachmittagsangebots können Kinder an einem Förderkurs in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch sowie an der Hausaufgaben-betreuung teilnehmen.

Für Kinder mit entsprechender Diagnostik wird am Vormittag ein LRS-Kurs durch gut geschultes Personal angeboten.

Jedes Jahr wird mit den 5. Klassen ein Computerkurs durchgeführt. Hier lernen die Kinder den Umgang mit dem Computer, dem Internet und verschiedenen Programmen, die im Unterricht wichtig sind. Für jeden Schüler / jede Schülerin wird eine eigene E-Mail-Adresse eingerichtet.

Der Unterricht in den Hauptfächern wird pro Schulhalbjahr mit einer zusätzlichen Wochenstunde in jeweils einem Fach verstärkt.

Außerschulische Aktivitäten

Wir bemühen uns, das Schulleben der Schülerinnen und Schüler möglichst abwechslungsreich zu gestalten und führen viele Aktivitäten während der Förderstufenzeit durch: eine Stadtrallye durch Sontra zu Beginn der 5. Klasse, eine Klassenfahrt in Klassenstufe 6, eine Theaterfahrt in Klasse 5, einen Naturtag in Klasse 5, Exkursionen im Zusammenhang mit MINT, unser alljährliches Fußballturnier sowie Bundesjugendspiele, den Vorlesewettbewerb in Klasse 6 sowie weitere Wettbewerbe.

Unser AG-Angebot ist sehr umfangreich und bietet für jedes Kind die passende Beschäftigungsmöglichkeit. In Klasse 6 ist eine Sport-AG verpflichtend zu besuchen.

An unserem jährlichen Schüleraustausch mit Polen können auch bereits Kinder der Förderstufe teilnehmen.

Koordinationskonferenzen und Gesprächsrunden

In Deutsch, Englisch und Mathematik finden alle drei Wochen Koordinationskonferenzen der im Jahrgang unterrichtenden Lehrkräfte statt, in denen der Unterricht gemeinsam geplant und die schriftlichen Arbeiten abgesprochen werden. Diese enge Zusammenarbeit der Lehrkräfte erweist sich als sehr vorteilhaft für die Unterrichtsqualität.

Mehrmals im Schuljahr finden Gesprächsrunden in der Förderstufe statt, in denen vor allem die Klassenleiter gemeinsame Vorhaben planen, neue Ideen und Vorschläge einbringen und diskutieren und spezifische Probleme erörtern.

Schulverbund

Um Übergangsprobleme zu minimieren, die beim Wechsel zwischen der Grundschule und unserer Förderstufe entstehen, arbeiten wir seit vielen Jahren intensiv und sehr erfolgreich im Schulverbund mit den zugehörigen Grundschulen aus Sontra, Ulfen, Cornberg, Nentershausen und Waldkappel zusammen. Zwei Mal im Jahr finden gemeinsame Konferenzen zu Übergangsthemen statt, und das Herbsttreffen der Klassenleiter des ehemaligen Jahrgangs 4 mit den neuen Klassenleitern des Jahrgangs 5 ist mittlerweile obligatorisch.

Kommentare sind geschlossen.