web menu knickzum webmenu sprechblase

SchulzweigeRealschulzweig

Realschulzweig

Die Realschule

 

Bildungsziele:

Der Unterricht im Realschulzweig der Jahrgänge 7-10 zielt sowohl auf eine Berufsausbildung im dualen System als auch auf den Besuch einer weiterführenden Schule, u.U. mit studienqualifizierendem Abschluss. D.h. es müssen sowohl Inhalte mit Bezug zum Alltag als auch solche mit wissenschaftlichem Bezug vermittelt werden.

 

Anforderungen an den Unterricht:

Im Pflichtbereich verlangt dies eine sorgfältige Auswahl der Unterrichtsinhalte und -methoden. Neben dem Vermitteln wichtiger Grundkenntnisse im sprachlichen, mathematischen und naturwissenschaftlichen Bereich steht dabei die zunehmende Beherrschung selbstständiger Lernmethoden zum lebenslangen Aneignen von immer neuem Wissen im Vordergrund.

Einen wichtigen Schwerpunkt bildet der sehr systematisch aufgebaute Berufswahlunterricht in den Fächern Arbeitslehre, Deutsch sowie Politik und Wirtschaft. Dazu kommen zum einen Referenten und Mitarbeiter aus Betrieben in den Berufswahlraum in die Schule, es finden aber auch intensive Betriebserkundungen statt. Der zuständige Berufsberater des Arbeitsamtes steht regelmäßig zur Einzelberatung in der Schule zur Verfügung. Durch zwei vierzehntägige Betriebspraktika im Jahrgang 9 wird der unmittelbare Kontakt zur Arbeitswelt noch einmal intensiviert. Regelmäßige Elterninformationen über die beruflichen Ausbildungsmöglichkeiten und über die weiterführenden schulischen Angebote sollen ebenfalls zum reibungslosen Übergang nach Klasse 10 beitragen.

 

Spezifika der einzelnen Jahrgangsstufen:

  • Klasse 7: Neue Fächer: Physik, Arbeitslehre, Wahlpflichtbereich (alternativ2. Fremdsprache Französisch, Deutsch, Kunst,...)
  • Klasse 8: Neues Fach: Chemie, Teilnahme aller Schüler an einem informations- und kommunikations-technischen Grundkurs, Betriebsbesichtigungen; Klassenfahrt
  • Klasse 9: zwei Betriebspraktika, Berufsinformationstage, Betriebsbesichtigungen
  • Klasse 10: Intensive Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen durch zusätzliche Förderkurse;
    Bewerbertraining u.a. konkrete Hilfen für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz; Klassenfahrt ins benachbarte Ausland;

Je nach erreichten Leistungen berechtigt der Mittlere bzw. der Qualifizierende Mittlere Abschluss zur Aufnahme einer Lehrstelle, zum Besuch der Fachoberschule oder der gymnasialen Oberstufe.

 

Routenplaner

google maps icon

Routenberechnung zur Adam-von-Trott-Schule

Moodle und AvT

moodle avt buttonLernplattform der Adam-von-Trott-Schule.
Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten der
Lernplattform...

mehr erfahren...

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com