Weitere Informationen zum Unterricht ab 15./22.02.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
in der Woche vom 15.-19.02.21 wird der Unterricht vor Ort so stattfinden wie vor der „Schneepause“ der vergangenen Woche.
In seinem Schreiben vom 11.02.2021 teilt Kultusminister Prof. Dr. Lorz mit, wie es ab dem 22.02. mit dem Unterricht weiter geht:
neben den Abschlussklassen 9H, 10R, DaZ und Q4, die (bis auf die Schneetage) sowieso schon im Präsenzunterricht waren, werden ab 22.02. unsere Klassen 5 und 6 im Wechselunterricht in der Schule sein und zusätzlich wird der Jahrgang Q2 wieder durchgehend Präsenzunterricht haben!
Den vom Kultusminister dazu verfassten Elternbrief können Sie hier runterladen.
Die ganz konkrete Umsetzung des Wechselmodells für die Jahrgänge 5 und 6 kommunizieren wir rechtzeitig in der Woche ab 15.02. über die Klassenleitungen.
Eine Notbetreuung ist nur noch eingeschränkt möglich und muss mit dem hier runterzuladenden Formular (Bestätigung des Arbeitgebers) beantragt werden.

Ganz alte Teilbeiträge für Unterricht ab 25.01.21
Bzgl. der Ausgabe der Zeugnisse haben wir folgendes beschlossen:
– alle anderen SchülerInnen bekommen ihre Zeugnisse ausgehändigt, wenn sie das erste Mal wieder am Präsenzunterricht teilnehmen, auch, wenn das erst im März sein sollte.
– Wenn aber vorher dringender Bedarf besteht, können die SchülerInnen oder ihre Eltern zu folgenden Zeiten unter Einhaltung der Hygieneregeln ihr Zeugnis im Sekretariat abholen: montags – donnerstags von 8:00 – 14:30Uhr, freitags von 8:00 – 13:00Uhr, gültig ab Montag, 01.02.2021.

Informationen für die Zeit ab 11.01.2021, die auch weiterhin Gültigkeit haben
… sicher haben Sie bereits in den Medien verfolgt, wie es ab Montag, 11.01.2021 mit dem Unterricht an den Schulen weitergeht. Den offiziellen Brief des Kultusministers dazu finden Sie hier.
Konkret für die Adam-von-Trott-Schule bedeutet das folgendes:
Zu uns kommt ab 11.01. zum Präsenzunterricht die Klasse 9H, die dann gleich in die Präsentationsprüfungswoche startet, es kommen die Klassen 10R (in den Räumen 107/101 und 111/106), die DAZ-SchülerInnen der Jahrgänge 5 und 6 (in Raum 128) sowie die AbiturientInnen des Jahrgangs Q3. Es ist Unterricht nach Plan. Die anderen Klassen und Jahrgänge ab Jahrgang 7 haben Distanzunterricht. Die Lehrkräfte sind gemäß Stundenplan verfügbar. Es wird über das Schulportal gearbeitet oder aber videogestützter Unterricht erteilt, sofern alle einer Klasse zugestimmt haben und auch jedem ein Endgerät zur Verfügung steht. Für die Jahrgänge 5 und 6 ist es wie die drei Tage vor den Weihnachtsferien möglich, zur Erledigung der Aufgaben in die Schule zu kommen, wenn zu Hause keine Betreuung möglich ist. Dazu müssen Sie, liebe Eltern, Ihr Kind definitiv anmelden. Alles, was Sie dazu wissen müssen, erfahren Sie hier . Das Anmeldeformular können Sie an dieser Stelle runterladen.
Bitte beachten Sie: wenn Ihr Kind während des Distanzunterrichts krank ist, melden Sie das bitte dem/der Klassenleiter/in, der/die die Information an die FachlehrerInnen weitergibt, damit keiner in der Zeit auf Arbeitsergebnisse wartet.
Wer noch Material aus der Schule nach Hause holen muss, kann dies während der Öffnungszeiten der Schule jederzeit tun. Bitte dazu im Sekretariat anmelden.
Zeugnis- und andere noch offene Noten (wie z.B. von Klassenarbeiten) stellen die FachlehrerInnen in das Schulportal ein. Rückfragen dazu sind bis einen Tag vor den Zeugniskonferenzen (s. Kalender) bei dem/der jeweiligen Fachlehrer/in möglich.
Sollten nach Lesen aller Informationen noch Fragen offen sein, können Sie diese gerne per Email an den Klassenleiter / die Klassenleiterin oder an jemanden von uns aus der Schulleitung senden.
Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für 2021, viel Gesundheit und hoffentlich ein für alle bald absehbares Pandemieende,
Ihre Susanne Herrmann-Borchert

Kommentare sind geschlossen.